Google Website Translater

Facebook Like Button

Hauptmenü

Bewertungen zu suv-cars.de

 

Wer Wie Was?

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Die neue G-Klasse - Tradition verpflichtet

Mercedes Benz G Klasse 2015 Kaum eine Baureihe wird schon so lange gefertigt wie die Mercedes G-Klasse. Mercedes Benz baut die Serie seit 1979. Natürlich wurde das Modell ständig verbessert und verändert. Allerdings blieb die Grundform weitestgehend unverändert, wodurch die G-Klasse heute so ganz anders wirkt als ihre direkten Konkurrenten. Nicht nur, dass das Modell seit über 35 Jahren gebaut wird, es wird auch seither an ein und demselben Standort gefertigt. Im Grazer Werk wird jede G-Klasse manuell gefertigt und aus über 10.000 möglichen Teilen zu einem individuellen Fahrzeug gefertigt.

 

 

Außen funktional und innen hochwertig

Durch das markante Design erkennt man eine Mercedes G-Klasse meist schon aus der Ferne. Kantig und markant steht das Modell für klare Aussagen was Design, aber auch Sicherheit und Komfort angeht. Das Design der Karosserie ist komplett auf Robustheit und Geländegängigkeit ausgelegt. Welcher Hersteller würde heute noch eine komplett plane Windschutzscheibe einbauen? Moderne Designs lassen dies nicht zu. Anders bei der G-Klasse, hier muss sich das Design der Funktionalität unterordnen.
Die klare Linie der Karosserie setzt sich an der Seite fort. Dachkante und Seitenschweller verlaufen parallel zueinander. Keine Spielereien und keine extravaganten geschwungenen Kurven stören den klaren Eindruck. Große Fenster vorn und Im Fond des Wagens sind ebenfalls eines der deutlichen Erkennungsmerkmale. Eine breite Spur sorgt nicht nur für einen imposanten Eindruck, sie sorgt auch für eine solide Standfestigkeit des Fahrzeugs. Wer die G-Klasse bis hierhin noch nicht als Geländewagen identifiziert hat, der wird spätestens am Heck des Wagens aufgeklärt. Das an der Heckklappe außen angebrachte Reserverad ist das deutlichste Indiz dafür.

Cockpit Mercedes G Klasse 2015Im Innenraum weicht die Funktionalität zwar nicht zurück, sie wird aber deutlich durch luxuriösen Komfort ergänzt. Sitze mit Memory-Funktion und in optionalen Materialen wie Leder, Stoff oder designo Leder - eine besonders edle Form der Lederverarbeitung und des Designs - sind nur einige der vielen Merkmale einer Verarbeitung auf sehr hohem Niveau im Innenraum. Moderne Technik, funktionale Bedienelemente sowie eine Verarbeitung der besten Qualität sorgen im Innenraum dafür, dass man sich wie in einer Limousine der Oberklasse fühlen könnte, wenn die erhöhte Sitzposition nicht verraten würde, dass man immer noch in der Mercedes G-Klasse sitzt.

Fahrwerk und Antrieb

Die wenigsten Fahrzeuge des G-Modells werden wohl jemals hart im Gelände ihr Können unter Beweis stellen können. Dass sie es können, steht außer Frage. Die Bodenfreiheit liegt bei 23,5 Zentimetern, Dämpfung und Federung sorgen für Komfort im Gelände und auf normalen Straßen. Durch die ausgeklügelte Nutzung verschiedener Differenzialsperren, lässt sich der Wagen stets bestmöglich im Gelände beherrschen. Die unterschiedlichen Modi der Differenzialsperren lassen sich bequem über die Mittelkonsole bedienen. Je nach Wunsch lassen sich Vorder-, Mittel- oder Hinterachsdifferenzial sperren oder zuschalten. Zusätzlich zu einer mechanischen Sperre kann auch eine elektrische Sperrung der unterschiedlichen Differenziale erfolgen. Zur Not kann die gesamte Antriebskraft auf ein einzelnes Rad geleitet werden.

Für Fahrten auf ebenen Straßen setzt Mercedes auf eine fein abgestimmtes ESP. Um die Fahrdynamik möglichst hoch zu halten, wird das ESP fein geregelt und kann in Gefahrensituationen gezielt ein oder mehrere Räder abbremsen oder das Motordrehmoment anpassen. Speziell bei schnellen Ausweichmanövern und schnellen Kurvenfahrten kann so das ESP deutlich zur Sicherheit beitragen.

Motor der G Klasse 2015Motorisierung

Die Mercedes G-Klasse ist derzeit mit drei Benzinmotoren und einem Dieselmotor verfügbar. Das Dieselaggregat ist ein 6-Zylinder mit Common-Rail-Direkteinspritzung. Der einstufige Turbolader sorgt bereits bei geringen Drehzahlen für ordentlich Drehmoment und hohe Leistung. Als Diesel Hört die Mercedes G-Klasse auf den Namen G350 d und bietet eine Leistung von 180 kW bei einer Höchstgeschwindigkeit von 192 km/h. Der Kraftstoffverbrauch wird von Mercedes Benz mit 9,9 Litern auf 100 Kilometern angegeben.

Die Benziner-Versionen heißen G500, AMG G63 und AMG G 65. Der G500 ist mit einem 4-Liter V8-Motor und 310 kW erhältlich. Der V8-Biturbo ist eine neue Entwicklung und sorgt für mehr Leistung bei geringeren Verbräuchen und reduzierten Emissionswerten. Im Modell AMG G63 kommt ein V8-Biturbo mit 5,5 Litern Hubraum zum Einsatz. Eine Nockenwellenverstellung sowie Luft-Wasser-Ladeluftkühlung kombiniert mit einer Start-Stop-Funktion sollen helfen die knackigen Leistungswerte von 420 kW in ein gesundes Verhältnis zu Verbrauch und Emission zu bringen.
Das Spitzenmodell AMG G 65 arbeitet mit einem V12-Triebwerk und bietet unglaubliche 463 kW an Leistung. Diese Konstellation macht den G 65 zum leistungsstärksten G-Modell aller Zeiten und gleichzeitig auch zum schnellsten Serienoffroader der Welt. Erst bei einem Topspeed von 230 Kilometern pro Stunde kommt das V12-Triebwerk an seine Grenzen.

Weitere Daten siehe Tabelle

Assistenzsysteme im G-Modell

Mercedes Benz G Klasse 2015Mercedes Benz legt beim Thema Sicherheit und Assistenzsystemen die Messlatte sehr hoch. Auch das G-Modell verfügt über viele Sicherheits- und Assistenzsysteme, die den Fahrer auf der Straße und im Gelände unterstützen sollen und in gefährlichen Situationen entscheidend eingreifen können. Ein Highlight ist der Abstandsregeltempomat DISTRONIC PLUS. Er regelt variabel die Geschwindigkeit und hält zusätzlich automatisch den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ein. Im Stop-and-go-Verkehr bremst der Assistent bis zum kompletten Stillstand ab und kann bei entsprechender Verkehrslage auch wieder selbständig beschleunigen.

In Puncto Sicherheit warten viele weitere Assistenten im G-Modell. Beispielsweise unterstützt der Bremsassistent BAS bei einer erkannten Notbremsung den Fahrer mit einer Bremskraftunterstützung. Ein Totwinkel-Assistent ist ebenfalls verfügbar sowie ein elektronisches Stabilitäts-Programm (ESP), das auch über eine Anhängerstabilisierung verfügt.

Neben den bereits genannten Diesel- und Benziner-Modellen sind auch die Sondermodelle G4x4 und die Edition 463 verfügbar, die ebenfalls über ein umfangreiches Sicherheits- und Assistenzsystem-Angebot verfügen.

Themenverwandte Links:
Die G-Klasse im Geländewagen-Vergleich
Infos zur G-Klasse bei Wikipedia

 

 

Mercedes-Benz G-Klasse 2015 Bilder und Video


G-Klasse 2015 Bilder

  • G-Klasse-2015-10
  • G-Klasse-2015-11
  • G-Klasse-2015-112

  • G-Klasse-2015-13
  • G-Klasse-2015-2
  • G-Klasse-2015-3

  • G-Klasse-2015-4
  • G-Klasse-2015-5
  • G-Klasse-2015-6

  • G-Klasse-2015-7
  • G-Klasse-2015-8
  • G-Klasse-2015-9

Fotos © Daimler


Mercedes-Benz G-Klasse 2015 Video

 


Technische Daten: Mercedes-Benz G-Klasse Modelle 2015

Leistung:  Hubraum, PS/KW,Drehmoment Verbrauch (io/ao/komb)
CO2-Emissionen Effizienzklasse
 
Ottomotoren Allradantrieb, permanent
G 500 / V8 / 3.982 cm³ / 310 kW (422 PS) / 310 Nm
7G-TRONIC PLUS
14,5 / 11,0 / 12,3 l / 100 km 289 g/km E
G 63 AMG / V8 / 5.461 cm³ / 420 kW (571 PS) / 760 Nm
AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONIC
17,2 / 11,8 / 13,8 l / 100 km 322 g/km G
G 65 AMG / V12 / 5.980 cm³ / 463 kW (612 PS) / 1.000 Nm
AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONIC
22,7 / 13,7 / 17,0 l / 100 km 397 g/km G
 
Dieselmotor Allradantrieb, permanent
G 350 d / V6 / 2987 cm³ / 180 kW (245 PS) / 600 Nm
7G-TRONIC
11,1 / 9,1 / 9,9 l / 100 km 261 g/km D

 

Was kostet die Mercedes-Benz G-Klasse 2015?

Die G-Klasse kostet neu in der Standardausstattung, je nach Motorisierung und Ausstattung, zwischen 89.922,35 und 271.915,- Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

7 Sitzer SUV

Nissan Pathfinder mit sieben Sitzen

Familientaugliche SUVs - Viele SUVs bieten eine besondere Ausstattungsvariante, wie sie bei kaum einem Kombi zu finden ist. Die häufig angebotene dritte Sitzreihe! Diese kann bei fast allen Modellen unsichtbar und platzsparend im Laderaum-Boden versenkt werden! Wir haben einige SUVs unter dem Aspekt Familientauglichkeit etwas näher unter die Lupe genommen. Das Hauptkriterien für die Einschätzung der jeweiligen Familienfreundlichkeit waren vor allem das Raumangebot und die sieben Sitze!

>> Sieben-Sitzer-SUVs

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

Anzeigen:

suvCars.de auch in:

Alle Modellbeschreibungen auch über Pinterest!

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]