Google Website Translater

Facebook Like Button

Hauptmenü

Bewertungen zu suv-cars.de

 

Wer Wie Was?

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Cayenne S E-Hybrid - der erste Plug-in-Hybrid im Premium-SUV-Segment

Porsche Cayenne S E-HybridDen Porsche Cayenne S E-Hybrid wird es ab dem 11. Oktober 2014 geben, er entspringt dem Facelift des Porsche Cayenne in Form des Hybrid-SUV, der ganz sicher eine Sonderrolle einnimmt. Schon die Eckdaten lassen aufmerken: Die gesamte Systemleistung mit dem Hybridantrieb liegt bei 416 PS, dennoch soll der Gesamtverbrauch bei höchst sparsamen 3,6 Litern liegen.

 

 

Hybrid-SUV als eine von fünf Varianten des Facelifts

Der Plug-in-Hybrid ist eine von fünf Varianten des Cayenne Facelifts. Vor dem Marktstart im Oktober wird ihn Porsche auf dem Autosalon in Paris präsentieren. Der Porsche Cayenne S E-Hybrid mit Tiptronic wird voraussichtlich ab 82.087 Euro kosten. Dieses Fahrzeug treibt ein V6-Kompressor mit 245 kW (333 PS) plus dem zum Hybridantrieb gehörenden Elektromotor mit 70 kW (95 PS) an. Gespeist wird dessen elektrische Kraft aus dem Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 10,9 kWh, damit schafft der Porsche Cayenne S E-Hybrid rein elektrisch 125 km/h und kommt je nach dem gefahrenen Profil der Strecke mindestens 18 und höchstens 36 Kilometer weit. Der Spurt aus dem Stand auf 100 km/h gelingt dem nicht zu leichten Fahrzeug (2,35 Tonnen) dank Hybridantrieb in nur 5,9 Sekunden, denn der Elektromotor erweist sich als ungemein durchzugsstark. Die Höchstgeschwindigkeit im Kraftstoffmodus kann 243 km/h betragen. Die Angaben zum Normverbrauch schwanken ein wenig zwischen 3,4 bis 3,6 Liter, der CO₂-Ausstoß ist mit 79 g/km überaus gering. Der Porsche Cayenne S E-Hybrid hat das Zeug, zum Liebling von umweltbewegten, aber sehr sportlichen Fahrern zu werden.

 

Cayenne mit Hybridantrieb ist Vorreiter

Heckansicht des Porsche Cayenne S E-HybridAls Vorlage für das Hybrid-SUV diente wohl der Panamera S E-Hybrid, der nun deutlich billiger werden dürfte, dennoch ist der neue E-Porsche ein eindeutiger Vorreiter. Immerhin ist es ein präsentables Oberklassefahrzeug, dabei ungemein durchzugsstark und sportlich, geräumig und dennoch geradezu auf vorbildliche Weise sparsam. Die Presse dürfte spätestens im September/Oktober aufmerken, wenn sich Autojournalisten die Eckdaten des elektrischen Cayenne wirklich auf der Zunge zergehen lassen. Dazu gehört nämlich auch der Preis, der nicht über dem des Cayenne S Diesel mit 283 kW (385 PS) liegt - allein das ist ein Novum im Segment der Hybrid-SUV. Dabei weiß das neue Fahrzeug optisch rundum zu überzeugen, ist designerisch ein wenig dem kleineren Macan nachempfunden und punktet visuell mit Airblades. Das sind Luftfinnen beiderseits an der Fahrzeugfront mit Kühlfunktion, die den sportlichen Auftritt eindrucksvoll unterstreichen. Auch erhielt der neue Hybrid-Cayenne serienmäßig das porschetypische Vierpunkt-LED-Tagfahrlicht, das Heck überzeugt mit neu gestalteten horizontalen Linien. Auch die Bremsleuchten erscheinen in neuer Form, die Auspuffendrohre integrierten die Porsche-Konstrukteure so in das Heckunterteil, dass der Hybrid-SUV noch breiter wirkt.

Der technische Fortschritt im Vergleich zum bisherigen Cayenne S Hybrid ist enorm: Er hat eine Lithium-Ionen-Antriebsbatterie mit einer Kapazität von jetzt 10,8 kWh, die je nach Fahrweise und Topografie ein rein elektrisches Fahren über 18 bis 36 Kilometer ermöglicht. Die Leistung der Elektromaschine hat sich mehr als verdoppelt, von 47 PS (34 kW) auf 95 PS (70 kW). Der Gesamtverbrauch beträgt jetzt 3,4 l/100 km (79 g/km CO2). Die kombinierte Leistung des Dreiliter-V6-Kompressormotors (333 PS/245 kW) und der Elektromaschine (95 PS/70 kW) von insgesamt 416 PS (306 kW) bei 5.500/min sowie ein Gesamtdrehmoment von 590 Newtonmeter bei 1.250 bis 4.000/min ermöglichen Fahrleistungen auf Sportwagenniveau: null auf 100 km/h in 5,9 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 243 km/h. Die elektrische Höchstgeschwindigkeit beträgt 125 km/h.
Die Antriebsbatterie kann über das Stromnetz oder während der Fahrt geladen werden.

Der Porsche mit Hybridantrieb ist als Energieeffizienzklasse A+ eingestuft und weist die Maße 485,5 x 193,3 x 170,5 cm bei einem Radstand von 2.895 mm auf. Der Kofferraum wird den Fahrern gefallen, die dieses Fahrzeug bestimmungsgemäß zum Einkaufen ebenso wie zum Angeln nutzen: Er fasst 1.690 Liter. Dass das Hybrid-SUV so sparsam ist, liegt übrigens an seinem geringen Luftwiderstandsbeiwert (Cw) von nur 0,36.

 

Porsche Cayenne S E-Hybrid: Technische Daten im Überblick

Systemleistung:
- 306 kW (416 PS) bei 5.500 U/min
- Beschleunigung 0 - 100 km/h: 5,9 s
- Höchstgeschwindigkeit: 243 km/h
- Kraftstoffverbrauch: 3,4 l/100 km kombiniert
- CO₂-Emission: 79 g/km
- Preis: 82.087 Euro inklusive Mehrwertsteuer
- Motor: Frontmotor V6 mit 2.995 cm³ Hubraum
- Getriebe: Tiptronic S
- maximales Drehmoment: Verbrennungsmotor 440 Nm, elektrische Maschine 310 Nm, gesamt 590 Nm
- Durchzugsbeschleunigung zwischen 80 bis 120 km/h: 3,9 s
- Stromverbrauch: 20,8 kWh / 100 km

Themenverwandte Links: Wikipedia

 

 

(Fotos:PorscheAG)

Porsche Cayenne S E-Hybrid Video


Porsche Cayenne Video


Technische Daten: Porsche Cayenne S E-Hybrid

Leistung:  Verbrauch CO2-Emissionen
 
Ottomotor: Hubraum, Leistung, Drehmoment
V6 / 2.995 cm³ / 245 kW (333 PS) / 440 Nm k.a. k.a.
 
Elektromotor: Leistung, Kapazität, Drehmoment, max Reichweite
70 kW (95 PS) / 10,8 kWh / 310 Nm / 36 km 20,8 kWh / 100 km --
 
Systemleistung: kW / PS, Drehmoment
306 kW (416 PS) / 590 Nm 3,4 l / 100 km 79 g / km

 

Was kostet der Porsche Cayenne S E-Hybrid?

Der Cayenne S E-Hybrid ist ab 82.087 Euro erhältlich.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

7 Sitzer SUV

Nissan Pathfinder mit sieben Sitzen

Familientaugliche SUVs - Viele SUVs bieten eine besondere Ausstattungsvariante, wie sie bei kaum einem Kombi zu finden ist. Die häufig angebotene dritte Sitzreihe! Diese kann bei fast allen Modellen unsichtbar und platzsparend im Laderaum-Boden versenkt werden! Wir haben einige SUVs unter dem Aspekt Familientauglichkeit etwas näher unter die Lupe genommen. Das Hauptkriterien für die Einschätzung der jeweiligen Familienfreundlichkeit waren vor allem das Raumangebot und die sieben Sitze!

>> Sieben-Sitzer-SUVs

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

Anzeigen:

suvCars.de auch in:

Alle Modellbeschreibungen auch über Pinterest!

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]