Modell-Verzeichnis

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Das Fullsize-SUV Q7 basiert auf der Technik des Touareg und des Cayenne

Audi Q7Eine echte Verbundfertigung ist die Produktion des Audi Q7 (Sport Utility Vehicles (SUV)).
Während die eigentliche Entstehung des Premium-SUVs im slowakischen Bratislava erfolgt, wird das Werk von den deutschen Audi Werken Ingolstadt und Neckarsulm mit maßgeblichen Karosserieteilen, sowie zahlreichen Komponenten beliefert. Die Aggregate für den Audi Q7 kommen vorrangig aus dem ungarischen Motorenwerk von Audi in Györ. In die seit Ende 2005 bestehende Fertigung des Fahrzeugs wurde ein dreistelliger Millionen-Euro-Betrag investiert.

Im September 2005 wurde der Audi Q7 erstmals der Öffentlickeit präsentiert, basierend auf der Studie Audi Pikes Peak Quattro, die auf der Detroit Motor Show  2003 vorgestellt wurde. Nun gesellt sich der Q7 als dritter und zugleich größter Geländewagen deutscher Herkunft zur SUV-Segment basierten Plattform neben VW Touareg und Porsche Cayenne.

 

 

Austattung und Technik

Ausgestattet ist der Audi Q7 mit permanentem Allradantrieb (quattro). Dessen Torsen-Mittendifferenzial überträgt die Leistung an alle vier Räder - onroad und offroad. Der Audi Q7 besitzt - wie schon der Audi RS4 - das Torsen-Differenzial der neuesten Generation. Hier ist die Standard-Momentenverteilung im Verhältnis von 40 : 60 (vorne / hinten) ausgelegt. Auf Wunsch bietet Audi eine dritten Sitzreihe (welche für maximal 1,60 Meter große Personen zugelassenen ist). Somit finden 7 Personen Platz im Q7.
Ebenso erreichten die Audi-Ingenieure durch eine aufwändige Stahl-Leichtbauweise und Karosseriebauteile, bestehend aus Aluminium, eine enorme Gewichtseinsparung.

Sonderausstattung

  • Abstandsregeltempomaten (Adaptive Cruise Control (ACC))
  • Luftfederung (Adaptive Air Suspension)
  • dynamisches Kurvenlicht
  • Spurwechselassistenten
  • optionale Einparkhilfe
  • Bluetooth-Autotelefon mit SIM Access Profile
  • Carbon-Keramik-Bremsanlage
  • ect.
     

Audi Q7 MotorMotoren

Zum Serienstart geb es die Wahl zwischen zwei leistungsstarken Aggregaten:
Der neue, 4,2 Liter große V8 mit Benzin-Direkteinspritzung FSI leistet 257 kW (350 PS) und mobilisiert ein maximales Drehmoment von 440 Nm.
Der 3.0 TDI-Sechzylinder verfügt über ein Common Rail-Einspritzsystem der neuesten Generation mit Piezo-Inline-Injektoren. So verbindet er die hohe Leistung von 171 kW (233 PS) und ein bulliges Drehmoment von 500 Nm mit ausgeprägter Laufkultur und exzellenter Ökonomie.
 
Heute können sich die Kunden zwischen fünf starken Aggregaten entscheiden; Zwei Benzinern und drei TDI-Motoren. Sie decken eine Spanne von 176 kW (240 PS) bis 368 kW (500 PS) ab; alle beziehen den Kraftstoff per Direkteinspritzung. Siehe Tabelle
Die Kraft fließt bei allen Motorversionen über eine sechsstufige Tiptronic und den permanenten Allradantrieb quattro.

Auszeichnungen und Kritik:

Am 10. November 2005 erhielt der Q7 das "Goldene Lenkrad" in der Klasse SUV. Auch einen 2. Platz ergattern durfte er bei der Leserwahl "Die besten Autos 2006" der Zeitschrift Auto, Motor und Sport.
Jedoch wurde 2008 ein Konstruktionsmangel von ADAC festgestellt, bei dem es um die zwei eingebauten Längsträger geht. Da sie sich bei einem Zusammenprall mit einen Kleinwagen, bedingt durch Ihre Steifheit, nahezu unverformt in das andere Auto bohren. Trotz der überdurchschnittlichen Sicherheitsausstattung des Kleinwagens bleibt kaum eine Überlebenschance im Zusammenprall mit einem Q7.
 
Für 2008 sollte eine Hybridversion auf Basis des 4,2-Liter-Ottomotors in Serie gehen, die allerdings abgelehnt wurde, da der Hersteller die Nachfrage als zu gering einschätzte.

Themenverwandte Links: Wikipedia

 

 

 

 

Audi Q7 Bilder und Video


Q7 Bilder

  • Audi-Q7-1
  • Audi-Q7-10
  • Audi-Q7-11

  • Audi-Q7-12
  • Audi-Q7-13
  • Audi-Q7-14

  • Audi-Q7-15
  • Audi-Q7-16
  • Audi-Q7-17

  • Audi-Q7-18
  • Audi-Q7-19
  • Audi-Q7-2

 Foto © Audi AG


 Audi Q7 Video


Technische Daten: Audi Q7 Modelle

Leistung:  Hubraum, PS/KW,Drehmoment Verbrauch CO2-Emissionen
 
Ottomotoren
3.6 FSI / V6 / 3597 cm³ / 206 kW (280 PS) / 360 Nm 12,1 l / 100 km 289 g/km
4.2 FSI / V8 / 4163 cm³ / 257 kW (350 PS) / 440 Nm 12,7 l / 100 km 304 g/km
 
Dieselmotoren
3.0 TDI / V6 / 2967 cm³ / 176 kW (240 PS) / 550 Nm 9,1 l / 100 km 239 g/km
3.0 TDI clean diesel / V6 / 2967 cm³ / 176 kW (240 PS) / 550 Nm 8,9 l / 100 km 234 g/km
4.2 TDI / V8 / 4134 cm³ / 250 kW (340 PS) / 760 Nm 9,9 l / 100 km 262 g/km
6.0 TDI / V12 / 5934 cm³ / 368 kW (500 PS) / 1000 Nm 11,3 l / 100 km 298 g/km

>> ausführliche technische Daten des Audi Q7

 

Was kostet der Audi Q7?

Der Q7 kostet neu in der Standardausführung, je nach Motorisierung und Ausstattung zwischen 52.700 bis 75.300 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

Alle SUVs im Vergleich

SUV-Vergleich-transp-mAktuell gibt es rund 100 Modelle (SUVs, Crossover & Co) von rund 30 verschiedenen Marken!

Wer auf der Suche nach einen SUV ist, kann sich hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle und Daten verschaffen. Alle Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / MittelklasseKompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

Vergleichstabellen:  BenzinerDiesel / Alternativ / CO² Emissionen / Preis

 

>> zum SUV - Vergleich

 

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.