Modell-Verzeichnis

Anzeigen:

 

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

BMW X4 - Der kleine Bruder des X6

BMW X4Der erstmals auf der New Yorker Autoshow 2014 präsentierte BMW X4 ist ein SUV-Coupé, das in vielen Punkten an den Erfolg des BMW X6 anknüpft, der im Jahr 2013 rund 40.000 mal vom Band der Produktionsstätte in Spartanburg (USA) gelaufen ist. Typische Erkennungsmerkmale der X-Baureihe wie beispielsweise der lange Radstand, die recht lange Motorhaube und der zurückversetzte Greenhaus sind natürlich auch beim neuen X4 zu finden. Aber zudem bekam das Sport Activity Coupé (SAC) neben der erwarteten coupéhaften Dachlinie einen Art Hüftschwung über dem hinteren Radhaus, was ihm ein sportlicheres Aussehen verleiht.

 

 

Es wurde übrigens viel von der im Jahr 2013 in Shanghai vorgestellten BMW X4 Concept-Studie ins neue Modell des Viertürers überführt: Die Voll-LED-Scheinwerfer wurden bis an die Niere verlängert und strahlen nun vorne im sechseckigen Designformat. Die zweigeteilte Sicke an den Flanken verstärkt den dynamischen Eindruck. Der Wagen mit seiner Karosserielänge von 4,64 Metern und seiner Breite von 1,92 Metern wirkt nach den Berichten von Beobachtern aufgrund dieser Gestaltungskomponenten breiter als er tatsächlich ist. Ein Coup für die Experten des SUV-Kompetenzzentrums in South Carolina, die angeblich nun auch an einem X2 feilen sollen. Der in Spartanburg (USA) produzierte Luxus-Offroader hat ein sportliches Erscheinungsbild erhalten, was BMW X4 F26entferntere Züge der X3-er Reihe trägt, wobei die BMW-Doppelniere dem Modell ein massiv wirkendes Frontdesign gibt. Innerhalb der Niere sitzen übrigens horizontal geformte Nierenstäbe. Die Verbindung der Niere mit den neuen Scheinwerfern akzentuiert so die breite Spur des Fahrzeugs, das mit seinen 21-Zoll großen Bi-Color-Leichtmetallfelgen  imposant dasteht. Die Motorhaube wurde zudem kräftiger konturiert und auch die Frontschürze hat deutlich an Dreidimensionalität gewonnen. Die Motorabwärme darf nun hinter den vorderen Radläufen vorbei an der durch die beiden - in die Heckenschürze mit Diffusoroptik - integrierte Auspuffblenden entweichen. Durch all diese Designeffekte wird der Allradantrieb des Fahrzeugs geschickt betont.

Bei den Abmessungen bleibt der SAC mit 4,64 Metern Länge und seiner Breite von 1,92 Metern weitgehend bei Bewährtem der BMW-SUV-Familie.  Jedoch wurde das Fahrzeug, bei einem Radstand von 2810 mm, leicht abgesenkt. Die Schürze wurde zudem mit einem Unterfahrschutzelement aufgerüstet, das auch in den Seitenschwellern und der Frontschürze vorkommt. Exklusiver gestaltet wurde auch der Innenraum, der ein gesteigertes Geräumigkeitsgefühl vermittelt. Die Rückbank ist erstmals verschiebbar und ermöglicht sogar den Einbau einer dritten Sitzreihe, was bis zu sieben Personen Sitzplätze bietet. Das Ladevolumen beträgt maximal 1.400 Liter.

 

BMW X4 Motorvarianten

BMW X4 F26Der BMW X4 bietet mit drei Otto- und drei Dieselmotoren eine große Wahlmöglichkeiten für den Käufer. Alle sechs Varianten stammen aus der BMW EfficientDynamics Motorenfamilie und erfüllen die Abgasnorm EU6.
Der serienmäßige x-Drive-Allradantrieb sorgt für höchste Fahrdynamik und bestmögliche Traktion.

Den Coupé-SUV gibt es mit einem 190 PS und 400 Newtonmeter starkem Dieselmotor als xDrive20d, der in Kombination mit einem Automatikgetriebe gerade mal 5,2 Liter auf 100 Kilometer verbraucht. Mit diesem Wert setzt die neue Generation des Zweiliter-Dieselmotors Bestmarken bei Verbrauch und CO2-Emissonen.
Rund 22 km/h schneller in der Spitze ist der bis zu 234 km/h fahrende xDrive 30d, der über 258 PS und ein maximales Drehmoment von 560 Nm verfügt.
Mit 313 PS und 630 Nm hat sein Bruder, der X4 xDrive 35d den leistungsstärksten Dieselmotor unter der Motorhaube. Die Beschleunigung von Null auf 100 km/h schafft dieser Kraftprotz in gerade mal 5,2 Sekunden.

Auf der Benzinerseite beginnt die Motorenpalette bei dem zwei Liter großen xDrive20i mit 184 PS und 270 Nm.
Gefolgt vom 135 kW (184 PS) starken xDrive28i, der ebenso wie der kleinere Benziner nur in Verbindung mit einem Automatikgetriebe erhältlich ist.
Als sechste Motorvariante steht der Benziner xDrive35i mit satten 306 PS zur Wahl. Er stellt ein maximales Drehmoment von 400 Nm zur Verfügung und sprintet in 5,5 Sekunden von null auf 100 km/h. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 8,3 Litern ist er allerdings auch - abgesehen vom M-Modell - der größte Spritfresser in der X4-Familie.

Die Königsklasse der X4-Baureihe ist die M-Performance-Variante M40i. Der drei Liter große Reihensechszylinder leistet satte 360 PS und sein maximales Drehmoment liegt bei 465 Nm. Den Sprint von null auf 100 km/h absolviert das Power-SUV-Coupé in 4,9 Sekunden.

Weitere Daten siehe Tabelle

 

Hochklassige Grundausstattung und zahlreiche Technik

BMW X4 Cocpit Der X4 verfügt bereits von Haus aus über eine umfangreiche Serienausstattung zu der unter anderem 18“ Leichtmetallräder, Xenonlicht, LED Nebelscheinwerfer und ein Sportlederlenkrad mit Schaltpaddeln zählen.
Auch die Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion, der Intelligenter Notruf und eine Freisprecheinrichtung mit USB-Schnittstelle sind mit an Bord.
Freilich bietet BMW auch wieder seine bereits aus dem X3 bekannten modernen Fahrassistenzsysteme an und gibt Technikfreunden gegen Aufpreise nette Spielmöglichkeiten an die Hand: Etwa das Head-Up-Display mit erweitertem Anzeigeumfang für die Projizierung der Speed- Limit-Info inklusive Überholverbotsanzeige auf die Frontscheibe oder das Nachtsichtsystem „BMW Nightvision“ mit Wärmebildkamera, das auch Tiere erkennt. Ebenfalls optional gibt es das „Dynamic Lights Spots“-System und einen Fernlichtassistent. Der Park-Assistent kann den SUV vollautomatisch längs und quer einparken. Auch der Stauassistent „Driving Assistant Plus“, der im dichten Verkehrsgeschehen den Fahrer entlastet ist auf Wunsch erhältlich. Dieser Assistent ist kompatibel mit dem adaptiven Tempomat, der eine aktive Geschwindigkeitsregelung in der Stop&Go- sowie in der Staufolgefunktion vorhält.

In Sachen Sonderausstattung lassen die Macher von BMW aus der Münchner Knorrstraße dem Kunden kaum einen Wunsch offen. Er kann zwischen zahlreichen Ausstattungspaketen wählen: Das M-Sportpaket verleiht dem Fahrzeug einen dynamischen Charakter mit in Wagenfarbe lackierten Schwellern und Stoßfängern sowie die Einstiegsleiste mit M-Logo. Sportlich wirken die vergrößerten Lufteinlässe an der Frontschürze. Rennfeeling vermitteln die Sportsitze in Alcantara-Leder. Edler kommt das Design-Paket xLine daher, das dem X4 eine souveräne Präsenz gibt.

 Themenverwandte Links:
X4 im Coupé-SUV-Vergleich
BMW X4 bei Wikipedia

 

 

 

 

 BMW X4 Bilder und Videos


X4 F26 Bilder

  • BMW-X4-
  • BMW-X4-10
  • BMW-X4-11

  • BMW-X4-12
  • BMW-X4-13
  • BMW-X4-14

  • BMW-X4-2
  • BMW-X4-3
  • BMW-X4-4

  • BMW-X4-5
  • BMW-X4-6
  • BMW-X4-7

 Foto © BMW AG


X4 F26 Video


Technische Daten: BMW X4 F26 Modelle

BMW X4 (F26)

Leistung: Hubraum, PS (kW), Drehmoment CO²-Emission Verbrauch komb.
Effizienzklasse
Die hier angegebenen Werte (Verbrauch & Emissionen) können sich je nach Getriebeart leicht unterscheiden!
Benziner
xDrive20i / R4 / 1.997 cm³ / 184 PS (135kW) / 270 Nm 168 g/km 7,2 l/100km C
xDrive28i / R4 / 1.997 cm³ / 245 PS (180 kW) / 350 Nm 169 g/km 7,3 l/100km C
xDrive35i / R6 / 2.979 cm³ / 306 PS (225 kW) / 400 Nm 193 g/km 8,3 l/100km D
M40i / R6 / 2.979 cm³ / 360 PS (265 kW) / 465 Nm 199 g/km 8,6 l/100km D
 
Diesel
xDrive20d / R4 / 1.995 cm³ / 190 PS (140 kW) / 400 Nm 138 g/km 5,2 l/100km A
xDrive30d / R6 / 2.993 cm³ / 258 PS (190 kW) / 560 Nm 156 g/km 5,9 l/100km B
xDrive35d / R6 / 2.993 cm³ / 313 PS (230 kW) / 630 Nm 157 g/km 6,0 l/100km B

>> ausführliche technischen Daten des BMW X4

Was kostet der BMW X4 F26?

Der X4 kostet neu in der Standardausführung, je nach Motorisierung und Ausstattung, zwischen 48.200 und 65.400 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

7 Sitzer SUV

Nissan Pathfinder mit sieben Sitzen

Familientaugliche SUVs - Viele SUVs bieten eine besondere Ausstattungsvariante, wie sie bei kaum einem Kombi zu finden ist. Die häufig angebotene dritte Sitzreihe! Diese kann bei fast allen Modellen unsichtbar und platzsparend im Laderaum-Boden versenkt werden! Wir haben einige SUVs unter dem Aspekt Familientauglichkeit etwas näher unter die Lupe genommen. Das Hauptkriterien für die Einschätzung der jeweiligen Familienfreundlichkeit waren vor allem das Raumangebot und die sieben Sitze!

>> Sieben-Sitzer-SUVs

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

Alle Modellbeschreibungen auch über Pinterest!