Modell-Verzeichnis

Anzeigen:

 

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Mit dem X5 gründete BMW seine SAV-Kategorie

BMW X5 E53Der BMW X5 ist ein allradgetriebener Kombi mit mittig geteilter Heckklappe von BMW. Er wurde 1999 in den USA vorgestellt und war das erste von BMW angebotene geländegängig aussehende Fahrzeug. Er gilt als SUV (Sports Utility Vehicle); der Hersteller selbst bezeichnet den Wagen aber weder als "SUV" noch als "Geländewagen" sondern vermarktet den BMW X5 als SAV (Sports Activity Vehicle) - eine eigens für den X5 kreierte Kategorie. Eine später vorgestellte, kleinere Variante eines geländegängig aussehenden Fahrzeugs von BMW ist der BMW X3.

 

 

Es gab bisher folgende Modellreihen:
BMW X5 E53 (1999-2004)
BMW X5 E53 Facelift (2004-2006)
BMW X5 E70 (2006-2013)
BMW X5 F15 (2013-heute)

BMW X5 E53

Der BMW X5 ist 15 Zentimeter kürzer als ein BMW 5er Touring (E39), dafür aber breiter. Mit 1,7 Meter ist er höher als ein BMW 7er (E65). Die fehlende Getriebeuntersetzung, das mehr für die Straße gedachte Motoren- und Getriebekonzept und die selbsttragende Karosserie mit Einzelradaufhängung machen den X5 wie auch den X3 für schwere Geländeeinsätze ungeeignet. Dafür gilt er als Sportwagen unter den SUVs.

In Deutschland wird der in den USA produzierte BMW X5 seit Mai 2000 angeboten; 2003, annähernd zeitgleich mit der Einführung des in Österreich gefertigten X3, hat er ein Facelift erhalten. Geändert wurden im Wesentlichen die Frontscheinwerfer, die Nebelfrontleuchten, der Kühlergrill, die Motorhaube und die Rückleuchten.

Motorvarianten

Bei der Markteinführung wurde des BMW X5 nur mit zwei Motorvarianten angeboten: Reihensechszylinder, Benzinmotor, 3,0 Liter Hubraum, 143kW/193PS (Modellbezeichnung BMW X5 3.0i) V-Motor mit acht Zylindern, Benzinmotor, 4,4 Liter Hubraum, 210 kW/286 PS (Modellbezeichnung BMW X5 4.4i)

Im Jahr 2001 wurde das Motorenangebot um zwei Varianten erweitert: Reihensechszylinder, Dieselmotor mit Turboaufladung und Common-Rail-Einspritzung, 3,0 Liter Hubraum, 135 kW/184 PS (Modellbezeichnung BMW X5 3.0d) V-Motor mit acht Zylindern, Benzinmotor, 4,6 Liter Hubraum, 254 kW/346 PS (Modellbezeichnung BMW X5 4.6is). 2003 wurde im Rahmen eines Facelift die Leistung des BMW X5 4.4i auf 235 kW/320 PS und die des BMW X5 3.0d auf 160 kW/218 PS erhöht. Weiterhin wurde das verbesserte Allradsystem xDrive eingeführt. 2004 wurde der Motor des BMW X5 4.6is überarbeitet, der Hubraum wurde auf 4,8 Liter erhöht, die Leistung stieg auf 265 kW (360 PS). Die neue Modellbezeichnung für dieses Modell lautet seitdem BMW X5 4.8is.

Themenverwandte Links:
X5 im Mittelklasse-SUV-Vergleich
BMW X5 bei Wikipedia

 

 

 

 

BMW X5 Bilder und Video


X5 E53 Bilder

  • BMW-X5-E53-
  • BMW-X5-E53-2
  • BMW-X5-E53-3

  • BMW-X5-E53-4
  • BMW-X5-E53-5
  • BMW-X5-E53-6

Foto © BMW AG


BMW X5 Video


Technische Daten: BMW X5 (E53)

BMW X5 (E53)

Modell Motor Leistung + Drehmoment Vmax / Beschl. Verbrauch/CO² Ausstoß

Benziner

3.0i 2979 cm³
6 Zylinder Reihenmotor
170 kW / 231 PS bei 5900/min
300 Nm bei 3500/min
215 km/h / 8,3 s 12,7 Liter / 307 g/km
4.4i 4398 cm³
V8 Motor
210 kW / 286 PS bei 5400/min
440 Nm bei 3600/min
230 km/h / 7,5 s 13,9 Liter / 335 g/km
4.4i 4398 cm³
V8 Motor
235 kW / 320 PS bei 6100/min
440 Nm bei 3700/min
240 km/h / 7,0 s 13,1 Liter / 317 g/km
4.6is 4619 cm³
V8 Motor
255 kW / 347 PS bei 5700/min
480 Nm bei 3700/min
240 km/h / 6,5 s 14,9 Liter / 356 g/km
4.8is 4799 cm³
V8 Motor
265 kW / 360 PS bei 6200/min
500 Nm bei 3500/min
246 km/h / 6,1 s 13,5 Liter / 324 g/km

Diesel

3.0d
6 Zylinder Reihenmotor
135 kW / 184 PS bei 4000/min
410 Nm bei 2000/min
200 km/h / 10,5 s 9,7 Liter 259 g/km
3.0d
6 Zylinder Reihenmotor
160 kW / 218 PS bei 4000/min
500 Nm bei 2000-2750/min
210 km/h / 8,3 s 8,6 Liter 229 g/km

>> ausführliche technischen Daten des BMW X5 E53

 

Was kostet der BMW X5?

Der X5 kostet neu in der Standardausführung, je nach Motorisierung und Ausstattung zwischen 42.700 und 87.400 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

7 Sitzer SUV

Nissan Pathfinder mit sieben Sitzen

Familientaugliche SUVs - Viele SUVs bieten eine besondere Ausstattungsvariante, wie sie bei kaum einem Kombi zu finden ist. Die häufig angebotene dritte Sitzreihe! Diese kann bei fast allen Modellen unsichtbar und platzsparend im Laderaum-Boden versenkt werden! Wir haben einige SUVs unter dem Aspekt Familientauglichkeit etwas näher unter die Lupe genommen. Das Hauptkriterien für die Einschätzung der jeweiligen Familienfreundlichkeit waren vor allem das Raumangebot und die sieben Sitze!

>> Sieben-Sitzer-SUVs

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

Alle Modellbeschreibungen auch über Pinterest!