Modell-Verzeichnis

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Der Captiva - erstes Kompakt-SUV mit Chevrolet-Label

Chevrolet Captiva FrontscheinwerferDer Captiva ist das erste Kompakt-SUV des Automobilherstellers Chevrolet. Das 4,65 m lange und in Südkorea produzierte SUV wurde 2006 vorgestellt und teilt sich die Plattform und viele Teile mit dem Opel Antara. Anders als sein Schwesternmodell ist der Captiva jedoch optional auch mit sieben Sitzen erhältlich, und somit ideal für Familien- und Freizeitaktivitäten geeignet.
Als eines der ersten Chevrolet-Modelle ist der Captiva mit dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESP ausgestattet.

Gut vier Jahre nach seiner Markteinführung erhielt der Chevrolet Captiva 2010 eine umfangreiche Modellpflege, bei der nicht nur das Design überarbeitet wurde, sondern auch die Motorenauswahl. Auf dem Pariser Autosalon 2010 war erstmals das Captiva Facelift zu sehen.

 

 

Design und Ausstattung

„Optisch die Robustheit eines SUV mit der Hochwertigkeit eines Mittelklasse-Kombis“, sagt der Hersteller. So überzeugt der Captiva durch ein bullig und rustikal wirkendes Design, bei dem die Linien perfekt zusammen passen.
Der Innenraum überzeugt durch seine Gräumigkeit und bietet ein Ladevolumen, das zu den besten in seiner Klasse zählt.

Motoren

Dem Captiva stehen auf dem deutschen Markt drei Motoren zur Auswahl.
Der 2,0 Liter große Vierzylinder-Common-Rail-Turbodiesel mit einem Hubraum von 1991 cm³ hat eine Leistung von 110 kW/150 PS. Er bringt eine Höchstgeschwindigkeit 186 km/h auf die Straße und beschleunigt in 10,6 sec von null auf 100km/h.
Bei den Benzinaggregaten hat der Käufer die Wahl zwischen dem 2,4 Liter Vierzylinder mit 100 kW/136 PS oder dem größeren 3,2 Liter Sechszylinder, der 169 kW/230 PS leistet.

Motor des Chevrolet CaptivaModellpflege 2010

Auf dem Pariser Autosalon 2010 feierte das Captiva Facelift seine Premiere.
Die neu gestaltete Vorderfront wird vor allem von einem zweigeteilten Kühlergrill mit  „Bow Tie“Logo, neuen Prismen-Scheinwerfern und Außenspiegeln mit integrierten Blinkern dominiert. Eine neu geformte, scharf geschnittene Motorhaube sorgt für ein markantes, sportliches Äußeres, das noch von den kantig geformten, seitlichen Lüftungsschlitzen unterstrichen wird.
Hervorgehobene Radkästen bieten 17 bis 19 Zoll großen Reifen Platz.

Im Innenraum des SUV´s sorgen neue Oberflächenstrukturen und ein entsprechendes Innendekor für ein gehobeneres Ambiente. Durch Elemente der neuen Chevrolet-Designlinie, wie zum Beispiel die blaue Hintergrundbeleuchtung und die umlaufende Verkleidung des Amaturenbretts, die in Fahrer- und Beifahrertür ausläuft, entsteht der „Dual Cockpit“ Look.

Motoren und Technik

Auch unter der Motorhaube des überarbeiteten Captivas hat sich einiges getan. Vier neue, leistungsstarke Motoren sind das Ergebnis der Renovierungsarbeiten. Serienmäßig werden sie in Kombination mit 6-Gang-Schalt- oder Automatikgetriebe angeboten.
Die Motorenpalette umfasst zwei Benzinmotoren (2,4 l und 3,0 l) und zwei 2,2-Liter-Turbodiesel-Varianten.
Die Entwicklung des neuen 3,0-Liter-V6-Benziners mit Direkteinspritzung, variabler Ventilsteuerung und einer Leistung von 258 PS macht den Captiva zum zweitstärksten Modell im SUV-Segment.
Der kleinere, 2,4-Liter-DOHC-Benziner, verfügt ebenfalls über eine variable Ventilsteuerung und leistet 171 PS.
Die 2,2-Liter-Turbodiesel-Varianten mit Direkteinspritzung werden wahlweise mit 163 PS oder 184 PS angeboten.
Sowohl die beiden Diesel, als auch der 2,4-Liter-Benziner sind mit Front- oder Allradantrieb kombinierbar. 
Weitere Daten siehe Tabelle.

Ein überarbeitetes Chassis verspricht auch in Kurven ein angenehmes Fahrgefühl.
Für ein hohes Maß an Sicherheit im neuen Captiva sorgt unter anderem die serienmäßige Stabilitätskontrolle ESC, die Traktionskontrolle TCS, der Bremsassisten BAS sowie Front-, Seiten- und Fensterairbags.
Zudem verfügt die überarbeitete Version des SUV über eine elektrische Feststellbremse und einen „Hill Start Assist“, der das Zurückrollen am Berg verhindert.
Der Verkaufsstart des Chevrolet Captiva ist in Europa für Frühjahr 2011 geplant.

Im Display des optional erhältlichen Fahrerinformationssystems werden Tempolimitanzeigen und Verkehrszeichen eingeblendet.

Themenverwandte Links:
Captiva im Kompaktklasse-SUV-Vergleich

 

 

 

 

Chevrolet Captiva Bilder und Video


Captiva Bilder

  • captiva1
  • captiva2
  • captiva3

  • captiva4
  • captiva5
  • captiva6

  • captiva7
  • captiva8
  • captiva9

  • captiva91

Foto © chevrolet


Chevrolet Captiva Video

 


Technische Daten: Chevrolet Captiva Modelle

Leistung:  Hubraum, PS/KW,Drehmoment
Verbrauch CO2-Emissionen
 
Ottomotoren Schaltgetriebe (Automatki)
2.4 / R4 / 2384 cm³ / 123 kW (167 PS) / 230 Nm 8,9 l / 100 km 210 g/km
3.0 / V6 / 2997 cm³ / 190 kW (258 PS) / 288 Nm (10,7 l)/ 100 km (252 g)/km
 
Dieselmotoren Schaltgetriebe (Automatik)
2.2 / R4 / 2231 cm³ / 120 kW (163 PS) / 350 Nm 6,4 l / 100 km 170 g/km
2.2 / R4 / 2231 cm³ / 135 kW (184 PS) / 400 Nm (7,7 l)/ 100 km (203 g)/km

>> ausführliche technische Daten des Chevrolet Captiva

 

Was kostet der Chevrolet Captiva?

Der Captiva kostet neu in der Standardausführung, ja nach Motorisierung und Ausstattung, zwischen 25.690 und 36.990 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

Alle SUVs im Vergleich

SUV-Vergleich-transp-mAktuell gibt es rund 100 Modelle (SUVs, Crossover & Co) von rund 30 verschiedenen Marken!

Wer auf der Suche nach einen SUV ist, kann sich hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle und Daten verschaffen. Alle Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / MittelklasseKompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

Vergleichstabellen:  BenzinerDiesel / Alternativ / CO² Emissionen / Preis

 

>> zum SUV - Vergleich

 

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.