Modell-Verzeichnis

Anzeigen:

 

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Ford Edge - in den USA schon seit langem ein Hit

Ford Edge Der SUV Edge wurde erstmalig Anfang 2006 auf der North American International Auto Show präsentiert und war schon gleich nach seiner Markteinführung im Oktober 2006 ein voller Erfolg. Seine zweite SUV Edge Generation stellte Ford dann im November 2014 auf der LA Auto Show vor. Kurze Zeit später rollten die ersten Ford SUV vom Band und wurden gleich begeistert gefeiert. Im Herbst 2015 wurde der Edge auch in Europa vorgestellt und seit Juni 2016 angeboten. Ob er sich hier durchsetzen kann bleibt abzuwarten, denn in Europa tritt der Luxus SUV des US-amerikanischen Autoherstellers gegen starke Konkurrenz an: Der VW Toureg und der BMW X5 sind ausgesprochen begehrte Modelle im Segment der größeren SUVs.

 

 

Neuer europäischer Ford Edge ist in zwei Diesel-Varianten erhältlich

Ford EdgeDen neuen Ford SUV Edge gibt es in zwei 2,0 Liter Vier-Zylinder Diesel-Modellen: Das Basismodell, die 132 kW (180 PS) starke Variante, entwickelt ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmeter und vereint dies mit einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe. Sein CO2-Ausstoß liegt bei 149 Gramm pro Kilometer.

Das leistungsstärkere Selbstzünder Diesel-Modell verfügt über einen 210 PS und 154 kW starken Motor und ein Sechsgang Powershift Doppelkupplungsgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad. Das Drehmoment liegt bei maximal 450 Newtonmetern. Das 210 PS Modell soll einen Verbrauch von 5,8 Litern und einen CO2-Ausstoß von 149 g pro km haben.

In beiden Modelle ist serienmäßig ein Start-Stopp-System verbaut.
Ob es den Ford SUV Edge auch noch als Hybrid Fahrzeug geben wird wie es beim US Ford Fusion der Fall war, bleibt abzuwarten. Sicher ist jedoch, dass der Hersteller seine Modelle eher als Familien-Autos ansieht denn als Offroader - trotz ihrer robusten Kühlerfront im Offroad-Look.

Der fordtypische sechseckige Kühlergrill mit seinen zu schmalen Schlitzen verengten Front-Scheinwerfern verleiht der Vorderfront den charakteristischen Offroad-Look. Auffälliges Alleinstellungsmerkmal sind die außergewöhnlich designten Front- und Heckleuchten aus vielen kleinen LED-Würfeln. Die beiden Heckleuchten in der Ford typischen Rautenform werden durch ein schmales, ebenfalls beleuchtetes waagerechtes Band miteinander verbunden, das lediglich in der Mitte vom Ford Logo unterbrochen wird. Kanten entsprechend dem Namen des SUV Edge gibt esl nur auf der Motorhaube und an seinen sportlichen Flanken. Da der Crossover als Familienauto punkten soll, ist er auch mit einem dementsprechend geräumigen Kofferraum ausgestattet, der durch die drei nach vorne klappbare Rücksitze noch zusätzlich vergrößert werden kann.

Viel Hightech für viel Fahrkomfort und Sicherheit

Ford EdgeFür angenehmes Fahren mit entspannter Unterhaltung sorgt das innovative Active-Noise-Cancellation-System (ANC): Die bei höheren Geschwindigkeiten störenden Fahrgeräusche werden von mehreren im Innenraum befindlichen Mikrofonen aufgezeichnet, vom Sony Audio-System mithilfe der entsprechenden Frequenzen neutralisiert und dann wieder in den Innenraum abgegeben. Die Geräusch-Unterdrückung funktioniert für alle Fahrgäste nicht wahrnehmbar.

Die Fahrsicherheit steigern verschiedene Assistenzsysteme. Ein Kollisionswarner scannt mithilfe dreier Radio-Sensoren, einem Ultraschall-Sensor und einem Kamera-System den gesamten Bereich vor dem Fahrzeug und ist so in der Lage, auch bei schlechten Sichtverhältnissen den Fahrer rechtzeitig vor einem Hindernis auf der Fahrbahn zu warnen. Auf Fahrten innerhalb von Großstädten verhindert das Active-City-Stop-System - eine Art Notbremssystem - Kollisionen. Der Spurhalte-Assistent sorgt dafür, dass man auch bei längeren Fahrten nicht vom Weg abkommt, der Kurven-Assistent hilft beim Edge mit Allrad-Antrieb mithilfe von Torque Vectoring, die Berganfahrhilfe für die angemessene Bewältigung von größeren Steigungen. Und die adaptive elektrohydraulische Lenkung mit variabler Unterstützung ermöglicht zusammen mit der Multilink-Hinterachse ein dynamisches Fahrverhalten: Bei niedriger Geschwindigkeit wird das Rangieren leichter, bei höherem Tempo ist weniger Lenkbewegung nötig. Der Totwinkelwarner verhindert den Zusammenprall des Ford Edge mit anderen Fahrzeugen, die sich im toten Winkel befinden. Der Tempomat, eine adaptive Geschwindigkeitsregelung, sorgt dafür, dass der Fahrer einen ausreichend großen Abstand hält und es nicht zu Auffahr-Unfällen kommen kann. Der automatische Einpark-Assistent ermöglicht das Längs- und Querparken und warnt über einen Sensor vor rückwärtigem Verkehr. Neuartige Gurt-Airbags auf den hinteren Sitzen werden bei einem Unfall mit komprimiertem Gas aufgeblasen. Auf den Vordersitzen sorgen Vorhang-Airbags rechtzeitig für die nötige Sicherheit der Fahrzeug-Insassen.

Innenausstattung nur vom Feinsten

Innenraum Ford EdgeWie die US-amerikanischen Ford SUVs mit Limited und Sport Ausstattung verfügen auch die für den europäischen Markt gebauten Diesel-Modelle optional über eine Premium Innenausstattung mit edlen Softtouch-Oberflächen aus feinstem Leder statt Hartkunststoff. Die auf Wunsch zweifarbig bezogenen superbequemen Ledersitze sind beheizbar. Auch auf den hinteren Sitzen gibt es genügend Bein- und Kopffreiheit sogar für Mitfahrer mit größerer Körperlänge. Auf S-Klasse-Niveau befinden sich die über Hebel nach hinten in die Liegeposition zurückklappbaren hinteren Sitze, die müden Mitfahrern die Möglichkeit zum bequemen Ausruhen bieten. Sogar die Innenseiten der Autotüren und die Mittelkonsole sind auf Wunsch mit einem Lederbezug verkleidet.

Auch der neue Ford SUV Edge verfügt über das bewährte MyFordTouch Infotainmentsystem geben: Zwei Touchscreens mit dem Tacho in der Mitte verbinden das mitgeführte Smartphone über 2 USB Anschlüsse und einen AUX-Eingang mit dem Internet. Das sprachgesteuerte Connectivity-System FordSync2 stellt ebenfalls auf Wunsch eine Verbindung zum World Wide Web her. Wer seine Multimedia-Funktionen vom mobilen Endgerät auf den Touchscreen übertragen möchte, kann das via AppLink tun. Die schwebende Mittelkonsole, die von hinten rot oder blau beleuchtet wird, verfügt in der Mitte über ein tiefes Fach zum Verstauen von allerlei Gegenständen.

Themenverwandte Links:
Ford Edge bei Wikipedia

 

 

 

 

Ford Edge Bilder und Video


Edge Bilder

  • Ford-Edge-2
  • Ford-Edge-3
  • Ford-Edge-4

  • Ford-Edge-5
  • Ford-Edge-6
  • Ford-Edge-7

  • Ford-Edge-8
  • Ford-Edge-9
  • Ford-Edge

Foto © Ford


Edge Video


Technische Daten: Ford Edge Modelle (vorläufige Angaben)

Leistung:  Hubraum, PS/KW,Drehmoment Verbrauch CO2-Emissionen Effizienzklasse
 
Dieselmotor
2.0 TDCi 4x4 / Schaltgetriebe / R4 / 132 kW (180 PS) / 400 Nm 5,8 l / 100 km 149 g/km n.b.
2.0 TDCi 4x4 / Automatik /  R4 / 154 kW (210 PS) / 450 Nm 5,8 l / 100 km 149 g/km n.b.

>> ausführliche technische Daten des Ford Edge

 

Was kostet der Ford Edge?

Der Basispreis für das Einstiegsmodell liegt bei 42.900,- Euro!

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

7 Sitzer SUV

Nissan Pathfinder mit sieben Sitzen

Familientaugliche SUVs - Viele SUVs bieten eine besondere Ausstattungsvariante, wie sie bei kaum einem Kombi zu finden ist. Die häufig angebotene dritte Sitzreihe! Diese kann bei fast allen Modellen unsichtbar und platzsparend im Laderaum-Boden versenkt werden! Wir haben einige SUVs unter dem Aspekt Familientauglichkeit etwas näher unter die Lupe genommen. Das Hauptkriterien für die Einschätzung der jeweiligen Familienfreundlichkeit waren vor allem das Raumangebot und die sieben Sitze!

>> Sieben-Sitzer-SUVs

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

Alle Modellbeschreibungen auch über Pinterest!